Energieeffizienz schwarz auf weiß
Sichere Investition durch validiertes Messverfahren

Sie möchten gerne sicher sein, dass sich Ihre Investition in unsere Energieeffizienz-Lösung auch wirklich lohnt? Können Sie! Denn die Einsparungen werden durch das geschützte und von der Hochschule Offenburg validierte ECV® Messverfahren (Energy Comparison Value) belegt.

Wie Sie vom ECV Messverfahren profitieren

erklärt LIVARSA Geschäftsführer Mario Ditella in > 30 Sekunden. Jetzt reinklicken!

Bitte klicken Sie auf den nachfolgenden Button um eine Verbindung zu Youtube aufzubauen.

Details entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

Video ansehen
REALE 12-h-MESSUNG MIT AKTIVEM EPPLUS-SYSTEM

Wie funktioniert es?

Das ECV® Messverfahren ermöglicht einen verlässlichen Nachweis in kWh. Es erfasst die gesamte elektrische Energie des angeschlossenen Stromnetzes – vom Mittelspannungstransformator summiert über alle Verbraucher hinweg. Das Verfahren kann in jedem Unternehmen und in jeder Branche eingesetzt werden – von Maschinenbau über energieintensive Produktion bis hin zu Gastronomie und Hotellerie oder Einzelhandel.

Wie wird gemessen?

Gemessen wird die Einsparung durch den direkten Vergleich aufeinanderfolgender Messintervalle, die sich durch eine Aufzeichnungsdauer auszeichnen. Hierbei sind der Zeitraum und die Intervalldauer der Vergleichsmessungen die entscheidenden Punkte, um aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen.

Denn: da ständig elektrische Verbraucher ein- und ausgeschaltet werden, schwankt der Energieverbrauch in einem Unternehmen stark. Hinzu kommen wechselnde Lasten sowie wochentag-, saisonal- oder jahreszeitbedingte Effekte – beim Einsatz von PV- oder Windkraftanlagen sogar minütlich. Wegen der daraus resultierenden starken Schwankungen war bisher eine verlässliche Effizienzmessung in einem geschlossenen Niederspannungsnetz nicht möglich. Das ECV® Messverfahren setzt folglich einen neuen Meilenstein bei der effizienten Energienutzung im Unternehmensumfeld.


SCHALTPRINZIP ZUR UNTERSUCHUNG DER MESSDATEN

Wie werden die Messdaten untersucht?

Bisher funktioniert das neue ECV®  Messverfahren nur im Zusammenspiel mit unserer Energiespar-Hardwarelösung EPplus. Dazu wurde in diese ein spezieller Bypass-Schalter integriert, der entsprechend der gewählten Intervalldauer automatisch gesteuert wird.

Das Prinzip: Die zentral installierte Energieeffizienz-Lösung wird für jeweils ein Messintervall zu- und anschließend wieder abgeschaltet. Auf diese Weise entstehen nach und nach zwei Messreihen, einmal mit und einmal ohne Zuschaltung der Energieeffizienz-Lösung. Die erzielte Energieeinsparung wird folglich über den Vergleich der Energiedichte aufeinanderfolgender Intervalle nachgewiesen.


DISKRETE LEISTUNGSMESSUNG UND INTERVALL-PRINZIP DES LIVARSA-MESSVERFAHRENS

Wie lässt sich die Einsparung feststellen?

Die Messung der Einsparung erfolgt im direkten Vergleich aufeinanderfolgender Messintervalle gleicher Aufzeichnungsdauer (zum Beispiel fünf Minuten), die über einen ausreichend langen Zeitraum (zum Beispiel 72 Stunden) erfasst werden. Hierbei wird jeweils für ein Messintervall die Anlage zu- und dann wieder abgeschaltet.

Auf diese Weise entstehen zwei Zeitreihen des gleichen Verbrauchers: Einmal ohne und einmal mit Zuschaltung der Anlage. Die Energien aufeinanderfolgender Intervalle, ohne Energieeffizienz-Einrichtung, unterscheiden sich dabei nur gering, so dass beide Messreihen stark miteinander korrelieren. Wird nun eine Energieeinsparung durch den Einsatz einer Energieeffizienz-Lösung erzielt, so kann diese über die Energiedichte der aufeinanderfolgenden Intervalle nachgewiesen und quantifiziert werden.

Bisherige Messverfahren zum Nachweis der Energieeffizienz einer Anlage konnten die Vielzahl der Schwankungen im Lastprofil meist nicht berücksichtigen. Diese können bei lange aufgezeichneten Vergleichsmessungen, die das gesamte innerbetriebliche Stromnetz berücksichtigen, zu teilweise großen Abweichungen führen, die sich wiederum auf die Genauigkeit und damit auch auf die Aussagekraft der Einsparungswerte auswirken. Kleinere Einsparungen können so nur schwer oder auch überhaupt nicht nachgewiesen werden, vor allem wenn die Ungenauigkeit im Bereich der Einsparung liegt. Mit dem ECV® Messverfahren ist es möglich, auch kleine Einsparungen nachzuweisen und zuverlässig zu quantifizieren

Prof. Dr.-Ing. Jörg Bausch, Hochschule Offenburg

Erster sein

Profitieren auch Sie schon bald von der ersten und bisher einzigen nachweislich funktionierenden zentral Installierten Energiesparlösung Deutschlands!

Kontaktieren Sie uns jetzt – 15 Minuten, die sich ganz bestimmt lohnen!

10
Jahre Forschung am ersten verlässlichen zum Beleg von Effizienzsteigerungen
3
Jahre Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Hochschule Offenburg
2019
Offizielle Validierung und Bestätigung des ECV® Messverfahrens

Markenrechtlich geschützt:  
ECV® Label für nachweisbare Energieeffizienz  

Verwechslung ausgeschlossen: Wir haben das Label zum ECV® Wert erfolgreich als Marke angemeldet. So können Sie sicher sein, dass Sie auch tatsächlich vom derzeit einzigen verlässlichen Messverfahren für den Nachweis von Energieeffizienz-Steigerungen in Ihrem Niederspannungsnetz profitieren.

Eigene Effizienzanlage mit ECV® Label auszeichnen?

Sie bieten ebenfalls eigene zentral installierte Energieeffizienz-Lösung an und würden mit dem ECV® Messverfahren gerne auch dessen Wirksamkeit belegen? Sprechen Sie uns gerne auf die Möglichkeit eines Lizenzvertrags zur Nutzung des ECV® Labels an!

Deutschland

LIVARSA GmbH
im Fruchtfeld 17
D-77791 Berghaupten

+49 7803 9228972
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Schweiz

LIVARSA AG
Tunnelstrasse 5
CH-2540 Grenchen

+41 32 517 95 05
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.